Springe zum Inhalt

Lumpenkönigin

1922 Isabella verliert ihren Mann und steht mit drei kleinen Kindern alleine da.  Inflation, Versorgungskrise nach dem ersten Weltkrieg verschlimmern ihre Situation. Sie muss ihr Haus aufgeben und zieht zu ihrer Schwester nach Schenkenzell. Doch wie soll sie arbeiten gehen mit drei kleinen Kindern? Da trifft sie Hans. Findet sie hier ein neues Zuhause und die Geborgenheit, nach der sie sich sehnt?

       Hier lebte die Familie und so sieht es heute dort aus!